Aktuelle Auslastung - Wichtiges zu Neuanfragen

hamburg | reiserecht

Rechtsanwalt Michael Habeck


Aktuelle Auslastung - Wichtiges zu Neuanfragen vom

Die Coronakrise hat zu einem elementaren Wandel der für uns reiserechtlich relevanten Themen geführt. Wir beschätigen uns nun seit Frühjahr 2020 fast ausschließlich mit reiserechtlichen Fragen zu coronabedingten Flugunregelmäßigkeiten, Flugpreiserstattungen, Pauschalreise-Stornierungen, Reisepreiserstattungen, Ad-hoc-Routenänderungen bei Kreuzfahrten usw.

Aufgrund der vielfach völlig neu aufgekommenen Rechtsfragen, dem Wandel im Rechtsverständnis und der Rechtsauslegung in der Praxis bei den Beteiligten über die Dauer der Pandemie hinweg und der andauernden Fortentwicklung durch neue Rechtsprechung über die gerichtlichen Instanzen hinweg, stehen wir als hochspezialisierte Kleinkanzlei mit durchweg individueller Mandatsbetreuung im Einzelfall vor großen Herausforderungen in der Mandatsabwicklung.

Bis auf weiteres können daher nur ausgewählte neue Mandate übernommen werden und zwar in den Bereichen

- Fluggastrecht (Flugänderung durch die Fluggesellschaft, große Verspätung, Annullierung, Überbuchung)
- Kreuzfahrtrecht (Stornierung durch Veranstalter oder Änderung der Leistung, z.B. Änderung der Route)
- Pauschalreiserecht (Flug-/Hoteländerungen durch den Veranstalter, Stornierung, Reisepreiserstattung)
- Recht der Reiserücktrittsversicherung bei Reisestorno wegen unerwartet schwerer Erkrankung

Neue Anfragen zum Bahn-Fahrgastrecht, zu reinen Unterkunftsbuchungen, Fluggepäckverspätungen, Ferienhausbuchungen, sonstigen Reisemängeln bei Pauschalreisen und Einzelreiseleistungen usw. müssen wir derzeit mangels verfügbarer Kapazität regelmäßig ablehnen.

Bitte beachten Sie auch, dass keine kostenfreien Beratungen möglich sind. Ein Erstberatungsgespräch kann nach § 34 RVG bis EUR 190,00 netto zzgl. USt. kosten. Rechtsschutzversicherungen übernehmen solche Kosten meist, halten Sie ggf. die Versicherungsdaten bereit.

Wir hoffen, im Laufe des Jahres 2022 zu den gewohnten Strukturen zurückkehren zu können und bitten um Ihr Verständnis.

Ihr Rechtsanwalt Michael Habeck