hamburg | reiserecht

Rechtsanwalt Michael Habeck


Portrait

Michael Habeck
  • Geboren 1983 in Karlsruhe
  • Studium der Rechtswissenschaften in Mannheim (1. Staatsexamen, Diplom-Jurist); Nebentätigkeit in der Rechtsabteilung einer Hamburger Fluggesellschaft
  • Juristischer Vorbereitungsdienst (2. Staatsexamen, Rechtsassessor) in Karlsruhe und Bonn u.a. beim Bundesministerium für Verkehr, Bau und Stadtentwicklung, dem Regierungspräsidium Karlsruhe sowie der Rechtsanwaltskanzlei Keuerleber & Dr. Gunzelmann; Nebentätigkeit bei der Staatsanwaltschaft Karlsruhe
  • Angestellter Rechtsanwalt in der Kanzlei Dr. Dreyer & Ehlbeck in Hamburg
  • Gründung der kanzlei | habeck im Jahre 2013 und Start von hamburg | reiserecht im Jahre 2014

»

Schon die Zugfahrt zum Flughafen ist ein Erlebnis. Die geschäftige, internationale Atmosphäre des Großflughafens Frankfurt. Die Faszination der Fliegerei, 300 Tonnen, die sich scheinbar mühelos in die Lüfte erheben. Sogar das Bordessen ein Genuss. Dann nach einigen Stunden die nächtliche Ankunft in tropisch warmer Nacht. Abgeholt mit einem Ambassador-Diesel. Draußen das Gewimmel, Motorräder, Menschen, Tiere - unentwegt neue Eindrücke, Geräusche, Gerüche...

So begann meine Faszination für das Reisen, die ich aufgrund meiner bis nach Indien reichenden Wurzeln schon früh erleben und entwickeln durfte. Doch für viele ist diese Faszination alleine nicht alles. Im eigenen Bett schläft es sich ja doch am Besten und von bekömmlichem Essen haben die Leute in der Ferne wohl auch noch nichts gehört. Dann noch die dicke Spinne, die quer durchs Hotelzimmer spaziert und die Urlaubsfreude ist dahin! Natürlich nicht zu vergessen der Billigflug mit Tombola, bei dem nicht nur der Preis, sondern auch der Treibstoff knapp kalkuliert wird. Und ist der Flug gleich ganz gestrichen, wird bestenfalls von „Unannehmlichkeit‟ und „Kulanz‟ gesprochen anstatt von „Schaden‟ und „Fluggastrecht‟.

Konfliktpotential bieten Reisen also unentwegt, doch hilft rein juristisches Faktenwissen beim Finden einer angemessenen und vernünftigen Lösung nicht unbedingt weiter. Mal ist konsequente Inanspruchnahme gerichtlicher Hilfe geboten, mal ist es besser, sich nicht auf einen ausgewachsenen Streit einzulassen. Ich freue mich entsprechend, meine spezialisierten eigenen Erfahrungen und Kenntnisse mit einbringen und damit ordentliche Ergebnisse für meine Mandanten (Verbraucher wie Unternehmen) erzielen zu können.

Nach ähnlichem Prinzip bin ich in anderen Rechtsgebieten aktiv, z.B. im Datenschutz-, Werbe- und Internetrecht. Und wenn auch ich von Urteilen, Vorschriften und Paragrafen genug habe, so genieße ich das Leben, reise noch immer gerne, fahre sportlich Fahrrad, widme ich mich meinen Schallplatten oder produziere „meine‟ Musik auch mal selbst. Wer nach alledem noch mehr wissen will oder Hilfe in den genannten Rechtsgebieten braucht, darf mich gerne kontaktieren, z.B. hier.

Herzlichst, Ihr Rechtsanwalt Michael Habeck

«